Zum Inhalt springen →

Schlagwort: Liberalismus

Socialism Sucks?

Will man für bleiche Gesichter und klappernde Knochen sorgen, dann reicht es, in einigen Kreisen des nicht-linken Lagers einfach nur den Begriff “Sozialismus” zu sagen. Wagt man dort auch nur diesen Begriff auszusprechen, beginnt das große Flüchten oder wutentbrannte Zetern und man wird mit Phrasen überhäuft, die einem die ungeheuerlichsten Verbrechen des Sozialismus aufzeigen sollen. Laut ihnen sollte doch alles klar sein: Der Sozialismus ist böse, wir – die Liberalen – sind demnach die Guten. Auch 30 Jahre nach dem Untergang des Realsozialismus wird immer noch die Sozialismuskeule von Liberalen geschwungen: Socialism Sucks! Ein Zeugnis von Denkfaulheit und Angst.

konflikt

Ein Kommentar

Recherche D und der Solidarische Patriotismus

Die aktuelle Ausgabe der Recherche D widmet Benedikt Kaisers Buch Solidarischer Patriotismus zwei Artikel: Eine Rezension des Buches durch Johannes K. Poensgen und den (anonymen) Versuch einer Kritik. Leider verlässt Letzterer den Bereich der fundierten Kritik und versucht stattdessen konsequent, den Leser auf libertäres Glatteis zu führen.

Gastbeitrag von Eckart

Schreibe einen Kommentar

Gerd Habermann – Freiheit in Deutschland

Ebenso facettenreich und vielseitig wie die Geschichte unseres Landes sind die Geschichten seiner politischen Strömungen. Häufig wird vergessen, dass auch der Liberalismus eine spezifisch deutsche Tradition kennt, die lange vor der Amerikanisierung der Nachkriegszeit begann und tief ins 19. Jahrhundert hineinreicht. Historisch, so lässt sich argumentieren, geht der freiheitliche Geist bis in die Zeit der spätantiken Germanenreiche zurück. Der Wirtschaftsphilosoph und Hochschuldozent Prof. Gerd Habermann hat diesem Thema seine neueste Veröffentlichung Freiheit in Deutschland gewidmet.

Rezension von Carlo Clemens

Ein Kommentar

Kritik des Ordnungsstaates: Einführung

Es herrscht Uneinigkeit im konservativen Lager, denn ein altes Gespenst geistert seit Herbst 2020 vermehrt durch die Köpfe rechter Denker – die sogenannte Soziale Frage. Als der Publizist Benedikt Kaiser seine programmatische Schrift Solidarischer Patriotismus veröffentlichte und eine Basis für eine sozialpatriotische Linie entwarf, stieg zum alten Ordnungsstaats-Denken der Konservativen (mal wieder) ein neuer Mitspieler in den Ring. Eine Auseinandersetzung.

Dies ist der erste Teil unserer Kritik am Konzept Ordnungsstaat. In darauffolgenden Artikeln werden wir vertiefend auf die dahinter stehende Theorie, sowie auf die politischen und ökonomischen Schwächen des Konzeptes eingehen.

konflikt

Schreibe einen Kommentar

Fünf marktliberale Dogmen

Der ideologische Einheitsbrei erstreckt sich nicht nur auf die Felder der Identitäts- und Einwanderungspolitik, sondern auch auf wirtschaftliche Fragen. Ideologische Glaubenssätze – dass es einen “freien Markt” gäbe, dass Inflation stets ein Problem darstelle und dass Kapitalgewinne am Ende des Tages den Arbeitern zugute kämen – werden als vermeintlich universelle Wahrheiten dargestellt. Wir haben fünf marktliberale Narrative herausgesucht und mit der Realität abgeglichen.

konflikt

Ein Kommentar

António de Oliveira Salazar – Nationale Revolution und Autoritärer Staat (Drei Reden)

Nach Antiordnung und Brechts “Maßnahme” und die AfD schließen wir nunmehr mit dem kaplaken 71 unsere Besprechung der aktuellen kaplaken-Staffel ab. Das Bändchens umfasst drei Reden des portugiesischen Politikers António de Oliveira Salazar (1889 – 1970), der von 1928 bis zu seinem gesundheitlichen Ausscheiden 1968 zunächst als Finanzminister, dann als Premierminister und zwischenzeitlich auch als Präsident regierte; das letzte Drittel des Buches bildet eine historische Einordnung von Erik Lehnert.

konflikt

Schreibe einen Kommentar

Das Tagesgeschehen in Chemnitz (Update 22.11.20)

Chemnitz ist nicht nur für angebliche Nazi-Aufmärsche bekannt, sondern seit November dieses Jahres für einen möglichen Skandal in der AfD. Was ist passiert? Der wortgewaltige Journalist und Autor Michael Klonovsky, bekannt für seine Aphorismen und Blogs, wurde für den Bundestagswahlkreis Chemnitz in Westsachsen als Direktkandidat für die nächste Bundestagswahl nominiert – also Dinge, die eine Partei vor einer wichtigen Wahl eben so tut.

konflikt

8 Kommentare