Zum Inhalt springen →

Schlagwort: Sprache

“Gendern” in der Sprache

Was lange auf die akademische Linke beschränkt war, erobert (wie diese) den öffentlichen Raum: Nachrichtensprecher sagen “Bürger [Pause] innen”, Zeitungen benutzen das sog. Gendersternchen. Viele Konservative sind entschiedene Gegner dieser Sprachreform, empfinden sie als aufgezwungene Ideologisierung unserer Sprache. Andere sind unentschieden – Was sei schon so schlimm an einer dritten Toilette und einem zusätzlichen Zeichen im Text, fragen sie. Eine Argumentationshilfe, um sie zu erreichen.

konflikt

Schreibe einen Kommentar

‘Great Awokening’ der deutschen Medien

Es ist in konservativen Kreisen zu einem Gemeinplatz geworden, den Linksruck der Medien anzuklagen. Doch erfordert ein solches Argument zwei weitere methodische Schritte, um zu funktionieren: Erstens eine theoretische Einordnung und zweitens eine systematische Datenerhebung. konflikt vereinigt beide Ansätze in einem Artikel.

konflikt

Schreibe einen Kommentar

“Demokratische Integration” – Das neueste Framing

Die Ideologischen Staatsapparate spucken ein systemkonformes Narrativ nach dem anderen aus. Ihr neuester Streich ist die “demokratische Integration” – im Klartext: Die Mundtotmachung oppositioneller Kräfte. Eine Analyse.

Gastbeitrag von Florian Sander

Schreibe einen Kommentar